Postbank Köln – SEPA Informationen

In der Postbank Köln wurde ab 2014 aller bargeldlose Zahlungsverkehr nicht länger mit Kontonummer und Bankleitzahl ausgeführt. Stattdessen verlangt die neue SEPA Software als digitale Kennung eine IBAN und BIC. Während die BIC mit acht oder elf Ziffern stets gleich ist, variiert die IBAN pro Konto. Diese Daten der Filiale sind weitere Grundangaben:

Sitz der Filiale: 51222 Köln
Bankleitzahl: 37010050
BIC 8stellig: PBNKDEFF
BIC 11stellig: PBNKDEFF370

SEPA Durchführung bei der Postbank Köln

Für eine SEPA Überweisung oder Lastschrift ins deutsche Inland wird bei der Postbank Köln auf dem Auftragsformular die IBAN abgefragt. Sie steht im Kontoauszug oder auf der PostbankCard. Falls auch im Onlinebanking die Daten nicht gleich auffindbar sind, kann mit den vorherigen Altdaten per IBAN-Rechner online die richtige Zeichen- und Ziffernfolge errechnet werden.

Zusätzlich wurde per SEPA Software für die Postbank Köln eine Filialkennung nach Land, Standort und Filialbezeichnung als BIC zugeteilt. Bei bargeldlosem Zahlungsverkehr ins EU-Ausland wird diese mit acht oder elf Ziffern (bankabhängig abgefragt) verlangt. Obwohl die IBAN viel länger als früher die Kontonummer ist, vereinfacht SEPA die Zahlungsabwicklung grenzübergreifend deutlich.

Zahlungsverkehr Teilnehmer beim Geldinstitut

Die Entwickler der Software versprachen schnellere Zahlungsabwicklung, souveräne Datensicherheit und viel geringere Buchungskosten. Als erste erlebten Geschäftskunden der Postbank Köln diese Neuerungen. Behörden, Unternehmen und Vereine konnten binnen weniger Stunden handeln, statt ein bis zwei Tage im Banklauf einzukalkulieren. Zwei Jahre später erwies sich die Software außerdem als störungsarm. Aufgrund dieses Testerfolges nehmen seit 2016 auch alle privaten Kontoinhaber der Postbank Köln ausnahmslos am SEPA Verfahren teil.

Weitere Informationen: