Kleine Kredite und große Sorgen? Die wichtigsten Tipps für die richtige Kreditaufnahme

0
92

Schnell gerät man in einen finanziellen Engpass und dann ist guter und vor allem schneller Rat wichtig. Kredite verhelfen ebenso schnell dazu, wieder aus dem Loch der finanziellen Notsituation heraus zu gelangen, oder etwa nicht? Wer sich hierbei richtig und in aller Ruhe beraten lässt oder sich selbst berät, ist grundsätzlich besser dran als manch anderer, der aus dem Moment heraus schnell und meisten zu schnell eine Kredit aufnimmt.

Stimmen die Konditionen mit den Leistungen überein? Wie hoch sind die Zinsen im einzelnen und wie hoch ist die tatsächliche Kreditsummen am Ende? Kann ich die jeweilige Kreditrate monatlich auch tatsächlich abtragen und leisten, oder ist sie eigentlich viel zu hoch? Vergleichen und erst dann Handeln heißt hier die Devise. Diese und viele weitere Dinge sollte man im Vorfeld in Betracht ziehen und mit größter Sorgfalt durchgehen. Dann klappt es auch garantiert mit eine reibungslosen Kreditaufnahme und dessen Tilgung.

Wenn es schnell gehen muss

Schnellkredite oder Blitzkredite sind grundsätzlich die einfachste und schnellste Form an eine gewisse Geldsumme zu gelangen. Hierzu gibt es allerdings einiger Kenntnisse, um auch auf Nummer sicher gehen zu können und sich darüber auch im Klaren zu sein, dass auch dieser Kredit via monatlicher Abtragungen schließlich getilgt werden muss. Auch bei der Verzinsung dieser Kredite muss man schon gut Bescheid wissen und das passende Modell aussuche. Sehr viele Informationen beispielsweise über Blitzkredite findet man auf dieser Seite auf einem Blick und sehr anschaulich beschrieben.

Alle wichtigen Eckdaten und Details finden sich hier wieder, die es für ein solches Kreditmodell überhaupt braucht. Einfacher geht es nicht. Auch das Vergleichen untereinander, unter den vielen verschiedenen Modellen und deren Anbieter, sollte man ruhig in Betracht ziehen, bevor man einen Kreditvertrag überhaupt unterzeichnet. Am besten eigenen sich Vergleichsportale, die einem einen umfassenden Überblick ermöglichen.

So kann man eigentlich ganz schnell und einfach direkt auf dem ersten Blick bei der Eingabe diverser Eckdaten sofort den passenden Kredit finden und das passenden Modell nutzen. Denn Blitzkredit, ist nicht gleich Blitz- oder Schnellkredit. Die Konditionen können trotz gleicher Kreditsummen beispielsweise grundlegend differenziert sein. Und dies bezieht sich ganz besonders auf die Verzinsungen, Laufzeiten und Ratenzahlungen im Einzelnen.

Ebenso kann es bei Krediten grundsätzlich Sinn machen, über andere Alternativen der Beizahloptionen (Link) nachzudenken. Beispielsweise kann eine Zahlung per Kreditkarte eine gute Alternative zu der Aufnahme eines reinen Konsumkredits darstellen.

Laufende Kosten beachten

Die Kredite lassen sich über einen gewisse Laufzeit abbezahlen. Wichtig ist, dass die jeweilige Rate nicht zu hoch ist und monatlich gut und ohne Probleme getilgt werden kann. Ansonsten läuft man schnell Gefahr, erneut in finanzielle Problematiken hinein zu rutschen. Die laufenden Kosten, wie Miete, Nebenkosten, Lebensmittel, Tankkosten, Versicherungen und mehr, müssen mit einkalkuliert werden, da sie schließlich Monat für Monat weiter gezahlt werden müssen.

Die jeweilige Kreditrate sollte den Rahmen der finanziellen Möglichkeiten nicht überschreiten oder belasten und diese sollte mit Vergleichsrechnern, wie man sie etwa hier findet, am besten mehrfach überprüft werden. Desto kürzer die Laufzeit des Kredites ist, umso besser ist das für die jeweilige Belastung der Haushaltskasse. Andererseits sollte man wenn die monatlichen Belastungen zu hoch werden, die Rate minimieren und lieber länger tilgen.

Die eigentliche Kreditsumme ist grundsätzlich nicht das Problem, sondern die Kosten, die entstehen können, wenn die Raten nicht getilgt werden können oder einige Monate schon nicht getilgt werden. Im Nu summiert sich der Rückstand, die Laufzeit verlängert sich, der Kredit wird bei den gängigen Verzinsungen immer teurer. Bei Rückzahlungen eines Kredites sollte man also einen Verzug der monatlichen Tilgung möglichst grundsätzlich vermeiden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here